Skigebiet Civetta und Campingplatz Palafavera

Gemütlicher Campingplatz mit „privat“ Skigebiet

Mein neuer Geheimtip

Die letzten 2 Wochen haben wir (Heike und ich) mit unserem Wohnwagen in den Dolomiten verbracht. Auf der Suche nach dem Urlaubsziel sind wir auf den Campingplatz Palafavera gestoßen, da wir einen Campingplatz direkt am Lift gesucht haben.

Schon die Anreise war ein kleines Abenteuer, da wir über 3 Pässe mussten mit unserem Gespann. Da es aber besser lief als gedacht kamen wir bei herrlichem Sonnenschein am Nachmittag an und genossen erst mal noch die Mittagssonne im Campingstuhl. Nachdem der Campingplatzbesitzer unseren Wohnwagen mit dem Allrad Radlader auf seine Parkposition gezogen hatte wurde es dann auch schnell dunkel und Zeit zum Schlafen um am nächsten Tag das Skigebiet Civetta zu erkunden. Irgendwie hatte ich das Gefühl wir sind alleine auf dem Campingplatz, so ruhig wie es war.

Dies sollte sich in den nächsten Tagen auch fast bestätigen. Ich schätze, dass vielleicht 3-4 Dauercamper und wir anwesend waren, was sich sehr positiv auf die Sauberkeit des Platzes und den Lärmpegel auswirkte. Anscheinend ist hier aber ausser zu den Hauptzeiten an Weihnachten und Fasching eh nicht viel los. Der Platz ist ruhig und mit dem Sanitärhaus ausreichend ausgestattet. Der Platzeigene Supermarkt ist eher sehr klein, aber auf Nachfrage besorgen die Platzbesitzer alles was man braucht. So muss man den Platz nicht verlassen und eine der wenigen und doch etwas entfernten Einkaufsmöglichkeiten aufsuchen.

 

Der Hausberg
Grillen vor der Flutlichtpiste

 Am nächsten morgen wieder bei herrlichem Sonnenschein die nächste Überraschungen. Raus aus dem Wohnwagen, die Straße überqueren und in den Lift einsteigen. Keine Busfahrten Wanderungen oder ähnliches. Das zum Dolomiti Superski Gebiet gehörende Skigebiet ist größer als gedacht und leer. Die Orte Alleghe, Zoldo, Pescul und Palafavera haben jeweils eigene Pisten, welche aber durch Verbindungslifte und Pisten miteinander verbunden sind. Leider sind die Verbindungspisten aufgrund der Steilheit eher als grüne Wanderwege als als blaue Pisten zu bezeichnen. Oft fühlen wir uns als hätten wir den Berg alleine gemietet. Ab und an mal eine Gruppe auf der Durchreise auf der Gebirgsjägerrunde. Aber die meiste Zeit breite Pisten und keine Menschenseele unterwegs. Das Pistenangebot ist reichhaltig, wobei anzumerken ist, dass schwarze Pisten hier in anderen Skigebieten eher in die rote Kategorie fallen. Aber sei´s drum, das sind richte schöne Vollgas-Carvingpisten. Und dazu traumhafte Schnee- und Pistenbedingungen mit täglich super präparierten Pisten Für unsere Ansprüche vollkommend ausreichend und bei weitem nicht so überlaufen wie die anderen Dolomiti Skigebiete (Kronplatz, Arraba, Gröden, Cortina usw.).

Piste um 12:00 Uhr

Wir kommen auf jeden Fall wieder.

0 comments on “Skigebiet Civetta und Campingplatz PalafaveraAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.